R-27 Website

+++ LiveTicker -|- Tuesday, August 16. 2016 - 18:15h GMT -|- German government has found proven evidence that turkish Erdogan is supporting at least three islamic terror organisations with money and weapons to fight against the armed democratic movement in Syria. Political experts are also pretty sure about the fact that the fake staging of a military revolt was carried out through the islamic secret agency of Turkey to extent ethnic cleansing among minorities and to weaken the democratic tendencies there. +++ LiveTicker

Society Statutes


S A T Z U N G
§ 1.0 Leitung
§ 1.1 Geführt wird die Gesellschaft durch das Unternehmen namens SatCom * S.S.I nebst deren Kontrollorganen. § 1.2 Die gesamte Verantwortung für alle Aktivitäten in der Gesellschaft trägt gänzlich der Präsident allein. § 1.3 Der Präsident muß sich im Fall einer Klage selbst vor Gericht offenbaren, egal ob er oder ein anderes Mitglied den Fehler begangen hat. § 1.4 Seine Aufgabe ist es permanent neue Beschlüsse zu erarbeiten, die dann vor dem in Kraft treten noch ratifiziert werden müssen. § 1.4a Er kann ohne Zustimmg mindestens zwei weiterer Personen keinen Beschluß umsetzen lassen.
§ 2.0 Vorstand
§ 2.1 Das administrative Organ setzt sich aus drei Personen zusammen, nämlich dem Präsident, dem Archivar und dem Schatzer. § 2.2 Wer in diesem Triumvirat einen Platz hat, der darf gleichzeitig keinen Sitz im Gremium haben. § 2.3 Die zweit wichtigste Position im Triumvirat hält der Archivar inne, er ist gleichzeitig der direkte Nachfolger des Präsident`s. § 2.3a Direkter Vertreter des Archivar`s ist dem zur Folge natürlich der Schatzer. § 2.4 Der Vorstand ist nur dann beschlußfähig, wenn alle drei Personen anwesend sind. § 2.4a Eine virtuelle Anwesenheit ist auch erlaubt, zum Beispiel durch eine besonders sichere Konferenzschaltung.
§ 3.0 Gremium
§ 3.1 Das exekutive Organ muß sich aus mindestens fünf und maximal achtzehn Direktoren zusammensetzen. § 3.1a Jeder Direktor leitet ein eigenes Ressort mit der entsprechenden Prüfkommission. § 3.1b Neue Projekte können erst begonnen werden, wenn vorher eine positive Studie über die Machbarkeit erarbeitet wurde. § 3.1c Erst wenn das geschehen ist kann eine Arbeitsgruppe mit der Verwirklichung starten. § 3.2 Wer hier einen registrierten Platz hat, der darf gleichzeitig keinen Sitz im Vorstand haben. § 3.3 Das Gremium muß ein Mal pro Jahr einen Generaldirektor wählen, der die Beschlüsse des Vorstandes empfängt. § 3.3a Wiederwahlen sind so lange möglich, wie der Gewählte eine simple Mehrheit für sich erringt. § 3.4 Der Generaldirektor trägt die volle Verantwortung für die Umsetzung der vorgelegten Beschlüsse.
§ 4.0 Mitglied
§ 5.1 Jede Person mit deutscher Staatsangehörigkeit kann der Gesellschaft beitreten, inklusive Ehrenmitglieder. § 5.2 Alle Mitglieder bekommen während der Erstemission der Aktien ein besonderes Vorkaufsrecht. § 5.2a Je länger eine Person als ordentliches Mitglied eingeschrieben ist, desto mehr Privilegien genießt sie. § 5.2b Wer einmalig das zwanzigfache des Jahresbeitrag`s an die Gesellschaft überweist, der erwirbt eine lebenslange Mitgliedschaft. § 6.3 Die Mitgliedschaft erlischt zum Ende des jeweiligen Vertragsjahres, wenn eine der beiden Parteien schriftlich kündigt. § 6.4 Jedes Mitglied ist verpflichtet bei den gelegentlich stattfindenden Wahlen teilzunehmen. § 6.4a Die Teilnahme kann auch durch elektronische Hilfsmittel wie Smartphones oder Ähnlichem geschehen.
§ 5.0 Zweck
§ 4.1 Sinn der Gesellschaft ist es R-27 zu fördern und so weit publik zu machen wie möglich. § 4.1a Es werden regelmäßig Veranstaltungen organisiert, wo Interessierte alles Neue über R-27 erfahren können. § 4.1b Dazu gehören noch Publikationen im Internet, welche die aktuellen Projekte multimedial beschreiben. § 4.2 So bald der Schatzer das Erreichen des nötigen Startkapital`s verkündet, wird in eine Aktiengesellschaft erweitert. § 4.2a Niemand in der Gesellschaft soll nach der Umwandlung für eine Aktie mehr als fünf Euro zahlen müssen. § 4.3 Das Er Strich Zwei Sieben Alphabet und die damit verbundene Philosophie muß während aller Entscheidungsprozesse seinen Einfluß haben. § 4.4 In der eigenen Akademie kann eine Reifeprüfung ablegt werden, um sich für ein höheres Ziel zu qualifizieren.
§ 6.0 Endung
§ 6.1 Die Gesellschaft wird aus dem Register beim Amtsgericht gelöscht, wenn das Gremium die Beschlüsse nicht mehr realisieren kann. § 6.1a Sollten die Kommissionen keine geeigneten Beschlüsse mehr erhalten, dann können sie einen Antrag zur Auflösung einreichen. § 6.1b Der Antrag darf erst eingereicht werden, wenn sämtliche Fristen und Versuche ohne positives Ergebnis verstrichen sind. § 6.2 Die dafür notwendige Entscheidung muß wenigstens durch eine vierfünftel Mehrheit im Gremium bestätigt werden. § 6.3 Falls nicht vertraglich anders geregelt, so fällt danach das komplette Vermögen an den Staat der BRD. § 6.4 Private Entnahmen vom Kapital der Gesellschaft sind unter keinen Umständen gestattet. § 6.4a Sämtliche finanziellen Assets dürfen exklusiv nur eine projektbezogene Verwendung finden.
Andere Sprachen werden bald auch unterstützt !


Hosted: Sep. 01., 2009